Tag der offenen Tür

Sa, 21.01.2017

von

9:00-12:00

Die Entwicklung des Kindergartens

bis zum heutigen Familienzentrum im Stadtteil

 

 

Nach den Entwürfen des Architekten Bodo van der Linde wurde im Herbst 1958 mit dem Bau des Kindergartens am Peter-Rosegger-Weg begonnen. Am 14.10.1959 erfolgte die Einweihung des neuen Kindergartens. Zunächst wurden 50 Kinder aufgenommen, im Frühjahr 1960 - nach Beendigung der gesamten Bauphase - konnten weitere 50 Kinder aufgenommen werden.

 

Im Jahre 1986 wurde der Grundstein für den Neubau des heutigen Kindergartens gelegt. Konzipiert wurde ein Drei-Gruppen-Kindergarten mit Gruppennebenräumen und einer zusätzlichen Turnhalle. Im Sommer 2005 erfolgte die Umstrukturierung vom Kindergarten in eine Kindertageseinrichtung mit einer Tagesstättengruppe. Im Sommer 2009 erfolgte dann die Umstrukturierung in die Betreuungsform für Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren. In diesem Rahmen erfolgte eine kompletter Um– bzw. Anbau für das neue Betreuungsangebot. Geplant und gebaut wurden Schlaf- und Wickelräume, eine neue Küche mit Cafeteria, zusätzliche behindertengerechte Waschräume, Personal- bzw. Begegnungsräume sowie ein Differenzierungsraum. Das großzügige Innen- und Außengelände steht drei Gruppen mit 65 Kindern im Alter von 2 - 6 Jahren zur Verfügung. Die Einweihung der neuen Räumlichkeiten erfolgte im November 2010.

 

Seit dem 30.09.2011 ist die Kita zertifiziertes Familienzentrum St. Margareta. Wir bieten den Familien in unserem Sozialraum ein erweitertes Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebot, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Durch unterschiedliche Kursangebote unterstützen wir den familiären Alltag. Familienbildung, Präventionsarbeit und Erziehungspartnerschaft sind weitere Schwerpunkte des Familienzentrums.

 

Der nahe gelegene Dortmund-Ems-Kanal einerseits und die reizvolle Werse andererseits bieten den Familien dieses Wohngebiets vielfältige Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Dazu gehört z.B. das Freibad Stapelskotten, ein großzügiger Fußgänger- und Radwegpark entlang der Werse, der nahe gelegene Campingplatz, nicht zu vergessen die vielfältigen Paddelmöglichkeiten auf und Einkehrmöglichkeiten an der Werse. Die so genannte "kleine Einkaufsmeile" an der Wolbeckerstraße sowie der wöchentliche Markt vor der Margaretenkirche bieten gute Einkaufsmöglichkeiten. Von einer Postfiliale über Sparkasse, Apotheke, Arztpraxen wird eine gute Grundversorgung geboten. Im weiteren Umfeld Richtung Wolbeck bieten einige Bauernhöfe zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten an.

 

Katholisches Familienzentrum St. Margareta  |  Peter-Rosegger-Weg 57  |  48155 Münster  |  Tel. 0251 - 620 652 90